Variable Stromtarife für Industrie & Gewerbe

Stromverbrauch flexibilisieren – Energiekosten reduzieren

Jede Viertelstunde, also 96 mal in 24 Stunden, ändert sich der Strompreis an der Strombörse. Dabei schwankt der Preis im zweistelligen Eurobereich. Dennoch zahlen Sie das ganze Jahr den gleichen Preis pro Kilowattstunde – und liegen damit im Durchschnitt oft über dem Strombörsenpreis. Mit unseren variablen Stromtarifen haben Sie nun die Chance, sich die Preisschwankungen zunutze zu machen: Indem Sie geeignete Verbrauchsprozesse von den teuren in günstigere Zeitzonen verlagern, können Sie Ihre Energiekosten deutlich senken. Und das ganz ohne Preisrisiko und mit hoher Planungssicherheit. Denn wir garantieren Ihnen eine feste Obergrenze für Ihre Stromkosten.

Unverbindliche Anfrage

Passgenaue Stromtarife für Ihren Bedarf

Take your Time: Der unkomplizierte Zeitzonen-Tarif

Mit Take your Time ermöglichen wir Ihnen, an den Preischancen der Strombörse teilzuhaben – und das mit überschaubarem Mehraufwand. Wir zeigen Ihnen, wann die günstigsten Zeitfenster für Ihre stromintensiven Prozesse sind und Sie definieren auf dieser Basis einen optimalen Fahrplan für Ihre Anlagen. Je nachdem, welche Variante Sie wählen, sind bis zu 10 Prozent Ersparnis auf den Energiepreis Ihrer Stromkosten möglich. Dabei garantieren wir Ihnen eine feste Preisobergrenze – Sie zahlen also keinesfalls mehr als in einem konventionellen Tarif.

Überblick Varianten Tarifvergleich Beispiele
Überblick

  • Die Preise für die Zeitzonen werden bei Vertragsabschluss fest abgestimmt und gelten jeweils für ein Lieferjahr. Entsprechend müssen Sie nur einmalig einen Fahrplan für Ihre Prozesse definieren.
  • Ihre Mitarbeiter können über ein Ampelsystem Einfluss auf die Energiekosten nehmen. Sie wissen, zu welchen Zeiten verbrauchsintensive Maschinen eingeschaltet werden sollten und zu welchen besser nicht.
  • Alternativ können Sie auch Ihre Prozesssteuerung entsprechend programmieren.
    Varianten

    • Take your Time 6: Pro Tag gibt es sechs feste Preiszonen à vier Stunden. Sie können Ihren größten Stromverbrauch in die günstigen Zonen verschieben.
    • Take your Time 12: Bietet Ihnen 12 feste Preiszonen in Zwei-Stunden-Rhythmen. Durch die höhere Anzahl der Zonen steigt Ihr Sparpotential.
    • Take your Time 24: Hiermit erzielen Sie die höchste Ersparnis, da wir Ihnen für jede Stunde einen anderen Strompreis bieten und Sie Ihre Prozesse im 60-Minuten-Takt anpassen können.
    • Das höchste Sparpotenzial erzielen Sie mit unserem dynamischen Stromtarif Best of 96.
    Tarifvergleich

    Die variablen Stromtarife von Next Kraftwerke im Vergleich: Je stärker sich Ihr Stromverbrauch dem Verlauf des Strompreises an der Strombörse anpasst, desto mehr können Sie sparen. Gleichzeitig steigen aber auch die Flexibilitätsanforderungen an Ihre Produktion. Wir beraten Sie gerne, welche Tarifvariante zu Ihren Anforderungen passt.
    Beispiele

    Praxisbeispiel: Strom sparen in einer Getreidemühle

    Das Mahlen von Getreide ist äußerst stromintensiv: Das Getreide wird mehrfach gereinigt, über Rohre und Bänder in die Mühle gefördert, gemahlen und anschließend in Siloanlagen transportiert. Mit Take your Time lassen sich diese Siloanlagen in flexible Energiespeicher verwandeln. In den günstigen Zeitzonen wird gemahlen; die Silos werden maximal mit Mehl gefüllt. In der teureren Zeit wird das Mehl aus dem Silo verpackt und abtransportiert. Sobald die nächste günstige Phase erreicht ist, wird das Mahlwerk wieder angeworfen.

    Weitere Prozesse, die sich für Lastmanagement eignen:
    • Pressprozesse
    • Große Verdichter (z.B. Luft) oder Förderpumpen (z.B. Wasser)
    • Thermisches oder mechanisches Be- oder Verarbeiten von Rohstoffen und Materialien
    • Flexible Zwischen- oder Endspeicher für Werkstoffe
    • Kälte-, Wärme- oder Trockenprozesse
    • Rechenzentren
    • Energiemanagement- oder Leitsystem zur Steuerung von Anlagen

    Best of 96: Der dynamische Stromtarif

    Mit unserem dynamischen Stromtarif können Sie Ihren Produktionsverlauf viertelstundengenau an den Strompreisverlauf anpassen – auf Wunsch vollautomatisch über unsere Next Box. So reduzieren Sie den Energiepreis Ihrer Stromkosten um bis zu 30Prozent. Und das dank fester Preisobergrenze völlig risikolos. Wir informieren Sie gerne, welche Prozesse sich hierfür eignen.

    Überblick Automatisiertes Lastmanagement Beispiele
    Überblick

    • Per Datenfernübertragung übermitteln wir Ihnen kontinuierlich viertelstundengenaue Prognosen für den Strompreisverlauf am aktuellen und folgenden Tag, die unsere Analysten auf Basis langjähriger Erfahrung und algorithmischer Berechnungen im Stromhandel erstellen.
    • Auf dieser Basis erstellen Sie oder wir den Fahrplan für Ihre Prozesse, den Sie anschließend an uns übermitteln und anschließend selbstständig umsetzen.
    • Alternativ bieten wir Ihnen eine börsenstrompreisoptimierte Steuerung Ihrer Anlagen mit der Next Box. Dabei behalten Sie immer die volle Hoheit über Ihre Prozesse und können jederzeit in die Steuerung eingreifen.
      Automatisiertes Lastmanagement

      Mit der Next Box wird die bidirektionale, digitale Schnittstellenanbindung Ihrer Prozess- und Anlagensteuerung an unser Virtuelles Kraftwerk ermöglicht. So sind wir in der Lage, Ihre Prozesse via M2M (Machine-to-Machine)-Kommunikation zentral und sehr genau an den Preisverlauf der Strombörse zu koppeln. Sie übertragen in diesem Fall einen Teil Ihrer Anlagensteuerung an das Virtuelle Kraftwerk – dabei gilt aber immer: Sie behalten die volle Hoheit über Ihre Anlagen und Prozesse und können jederzeit in die Steuerung eingreifen.
      Beispiele

      Praxisbeispiel: Dynamische Klimatechnik

      Klimatechnik ist ein immenser Kostenfaktor: Täglich werden große Mengen an Energie eingesetzt, um Bürogebäude, Rechenzentren und Produktionsanlagen zu klimatisieren. Moderne Klimaanlagen bieten jedoch das Potenzial, die Stromkosten erheblich zu senken. Denn dank spezieller Speichertechniken sind die Anlagen in der Lage, gewisse Zeiträume auch ohne Strom zu überbrücken. Mit einem variablen Stromtarif laufen die Kompressoren genau dann, wenn der Strompreis günstig ist. Das Flexibilitätspotenzial wird voll genutzt.

      Weitere Prozesse, die sich für Lastmanagement eignen:
      • Mahl- oder Pressprozesse
      • Große Verdichter (z.B. Luft) oder Förderpumpen (z.B. Wasser)
      • Thermisches oder mechanisches Be- oder Verarbeiten von Rohstoffen und Materialien
      • Flexible Zwischen- oder Endspeicher für Werkstoffe
      • Kälte-, Wärme- oder Trockenprozesse
      • Rechenzentren
      • Energiemanagement- oder Leitsystem zur Steuerung von Anlagen

      So funktionieren unsere variablen Stromtarife

      Aus der Praxis

      Zahlen und Fakten

      6.412
       
      Anlagen
      Oktober 2018
      5.406
      MW 
      Vernetzte Leistung
      11,5
      TWh 
      Gehandelte Strommenge
      2017
      über 3
      Mrd. 
      Datenpunkte
      2009
       
      Gründung
      4
      Regelzonen 
      Regelzonen, in denen Next Kraftwerke in Deutschland aktiv ist

      Unser Trading-Team

      Als Betreiber eines der größten Virtuellen Kraftwerke Europas können wir Ihnen besonders zuverlässige Preisprognosen bieten. Denn wir verfügen nicht nur über ein spezialisiertes Analyse- und Prognoseteam – wir haben auch Einblick in die Live-Einspeisedaten tausender im Next Pool vernetzter Anlagen. Profitieren Sie von diesem Vorsprung und schöpfen Sie mit uns das Sparpotenzial Ihrer Verbrauchsprozesse aus.

      Unverbindliche Anfrage

      Wir informieren Sie gerne darüber, wie Sie mit unseren variablen Stromtarifen Energiekosten sparen können. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen mit einem unverbindlichen Angebot – oder rufen Sie uns direkt an unter +49 221/ 82 00 85 - 70.