FAQs Power to Gas

Power to Gas ist eine Schlüsseltechnologie der Energiewende. Insbesondere im Bereich der Sektorenkopplung. PtG-Anlagen sind flexibel einsetzbar und können so auf Preisschwankungen an der Börse reagieren und nebenbei zu einem stabilen Betrieb des Stromsystems beitragen. Erfahren Sie hier, wie Ihr Elektrolyseur von den schwankenden Preisen an den Strombörsen profitieren und durch die Bereitstellung von Regelenergie zusätzliche Gewinne erzielen kann. Die gängigsten Fragen zu Power to Gas-Anlagen im Virtuellen Kraftwerk klären wir für Sie in diesen FAQs.

Welche Vermarktungsmöglichkeiten haben Power to Gas-Anlagen?

Ihre Power to Gas Anlage und Next Kraftwerkes Zugang zu den verschiedensten Märkten ist eine perfekte Kombination: Profitieren Sie mit unseren flexiblen Strombelieferungsverträgen von günstigen Preisen an der Strombörse, indem Sie dann Gas produzieren, wenn der Strom besonders günstig ist. Oder nehmen Sie am Regelenergiemarkt teil, indem Sie Überschussstrom verwenden und zusätzlich dafür vergütet werden, dass Ihre Anlage das Netz mit Regelenergie entlastet.

Welche Leistung muss meine PtG-Anlage aufweisen, um im Virtuellen Kraftwerk mitzumachen?

Ihre Power to Gas-Anlage sollte eine Leistung von mindestens 100 kW aufweisen. Bei einer geringeren Leistung ist die Vermarktung für Sie und uns in der Regel nicht profitabel.

Strombelieferung & flexible Stromtarife für Power to Gas-Anlagen

Wie funktioniert die Strombelieferung über Next Kraftwerke?

Next Kraftwerke versorgt Sie mit Strom. Über unsere Stromlieferungsverträge können Sie ganz einfach den nötigen Strom für Ihren Elektrolyseur beziehen. Wenn Sie wollen, dann können wir auch entsprechende Herkunftsnachweise liefern.

Wie funktioniert die flexible Strombelieferung?

Die Preise an der Strombörse sind stetigen Schwankungen ausgesetzt. Profitieren Sie davon, indem Sie Strom dann beziehen, wenn er besonders günstig ist. Mit den flexiblen Stromtarifen von Next Kraftwerke erhalten Sie optimierte Fahrpläne, die den optimalen Betrieb Ihrer Anlage einberechnen. Sie können entscheiden, ob Sie eine vollautomatische Steuerung mit unserer Next Box bevorzugen oder selbst auf Grundlage der optimierten Fahrpläne Ihre Power to Gas-Anlage steuern wollen.

Spare ich durch flexible Stromtarife?

Mit dem flexiblen Stromtarif von Next Kraftwerke nutzen Sie Ihre Einsparpotenziale voll aus. Durch den Tarif entstehen keine Mehrkosten, sondern lediglich Chancen Kosten einzusparen.

Welche Daten werden bei der flexiblen Strombelieferung ausgewertet?

Das Leitsystem von Next Kraftwerke wertet Daten der Strommärkte, Wetterprognosen sowie Live-Daten aller im Pool vernetzter Anlagen aus. Zusätzlich kann auch der Durchfluss des lokalen Erdgasnetzes bei der Erstellung von Fahrplänen berücksichtigt werden.

Wie funktioniert die Steuerung per Next Box?

Die Next Box wird an Ihre Anlage angeschlossen und organisiert den Datenaustausch zwischen Ihrer Anlage und unserem Leitsystem sowie die vollautomatische Steuerung. Das Leitsystem errechnet aus den verschiedensten relevanten Daten einen optimalen Fahrplan für Ihren Elektrolyseur und steuert diesen. Sprich: Sind die Preise an der Strombörse niedrig, wird Ihre PtG-Anlage gestartet, steigen die Preise an, wird die Elektrolyse wieder gestoppt. Sie profitieren von den volatilen Strompreisen und helfen gleichzeitig das Stromnetz durch eine angepasste Fahrweise zu stabilisieren. Auch bei der automatisierten Steuerung mittels Next Box können Sie jederzeit selbst in die Steuerung Ihrer Anlage eingreifen.

Was kostet die Next Box?

Für die Next Box fallen einmalige Kosten an. Next Kraftwerke übernimmt die Koordination der Installation gerne für Sie. Die Kosten für die Next Box und ihre Installation können variieren, liegen aber in der Regel im mittleren vierstelligen Bereich.

Brauche ich auf jeden Fall eine Next Box?

Um von einer flexiblen Strombelieferung profitieren zu können, brauchen Sie nicht zwangsweise eine Next Box. Sie können die Fahrweise auch eigenständig, ohne zusätzliche Infrastruktur optimieren. Dabei vermittelt Next Kraftwerke Ihnen Fahrpläne oder die Börsenstrompreise, auf deren Grundlage Sie die Produktion Ihrer PtG-Anlage optimieren.

Regelenergie aus Power-to-Gas-Anlagen

Wie können Power-to-Gas-Anlagen Regelenergie bereitstellen?

Power-to-Gas-Anlagen sind flexibel und reaktionsschnell. Dadurch sind sie perfekt für die Bereitstellung von Regelenergie geeignet. PtG kann negative Regelenergie bereitstellen. Diese greift, wenn zu viel Strom im Netz ist. Dann muss die Einspeisung gesenkt oder die Nachfrage erhöht werden, um die Netzfrequenz innerhalb der Grenzwerte zu stabilisieren. Zusätzlicher Nutzen ist, dass das so erzeugte Gas ebenfalls behalten werden kann. Außerdem können Power-to-Gas-Anlagen bei einem kontinuierlichen Betrieb zusätzlich positive Regelenergie bereitstellen, indem sie Last abwerfen, also ihren Strombedarf verringern.

Welche Voraussetzungen braucht meine PtG-Anlage zur Bereitstellung von Regelenergie?

Für die Bereitstellung von Regelenergie muss sich Ihre Anlage, wie jeder andere Anlagentyp auch, präqualifizieren. Hierbei unterstützen wir Sie gerne. Außerdem werden bei Next Kraftwerke in der Vermarktung Anlagen ab 100 kW Leistung berücksichtigt. Sie sind sich unsicher, ob Sie alle technischen Voraussetzungen erfüllen? Dann kontaktieren Sie uns und unser interner technischer Service wird Sie kompetent beraten.

Welche Typen der Regelenergie können bereitgestellt werden?

PtG-Anlagen eignen sich hervorragend zur Bereitstellung von negativer Regelenergie. Praktisch bedeutet dies: die Reduzierung der Strommenge im Netz durch die Aufnahme des überschüssigen Stroms. Ein weiterer Faktor ist, wie schnell Ihre Anlage Regelenergie bereitstellen kann. Man unterscheidet zwischen Minutenreserve (Bereitstellung nach 5 min), Sekundärreserve (Bereitstellung innerhalb von 5 min) und Primärregelleistung (Bereitstellung innerhalb von 30 Sekunden). Viele PtG-Anlagen können alle drei Typen der Regelenergie bereitstellen. Auch die lukrative Primärregelleistung. Ob Ihre Anlage dies auch kann, klären wir gerne individuell in einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Wenn Sie ihre Anlage kontinuierlich betreiben, dann können Sie auch positive Regelenergie bereitstellen. Bei der positiven Regelenergie wird der Verbrauch flexibel und kurzfristig verringert.

Was sind die ersten Schritte zur Bereitstellung von Regelenergie?

Kontaktieren Sie uns per Telefon, E-Mail oder unserem Kontaktformular. Wir beraten Sie ganz individuell, wie Sie das Potenzial Ihrer PtG-Anlage optimal nutzen können und unterstützen Sie bei Ihrem Weg von der Präqualifizierung in den Regelenergiemarkt.

Was kostet mich die Bereitstellung von Regelenergie durch Next Kraftwerke?

Next Kraftwerke erhebt keine Gebühren für die Vermarktung Ihrer PtG-Anlage. Die Vergütung für unsere Dienstleistung erfolgt über ein Profit-Sharing-Modell. Wir erhalten einen Anteil Ihrer Zusatzerlöse. Es entsteht also kein finanzielles Risiko. Die einzige Investition, die Sie tätigen müssen, ist die Installation einer Fernsteuereinheit, wie beispielsweise der Next Box.

Muss ich die Next Box bei der Bereitstellung von Regelenergie mit meiner PtG-Anlage nutzen?

Bei der Bereitstellung von Regelenergie brauchen Sie eine Fernwirkeinheit. Dies kann, aber muss nicht zwangsläufig die Next Box sein.

Meine Anlage steht nicht zur Verfügung. Was muss ich tun?

Sollte Ihre Anlage mal nicht zur Verfügung stehen, dann teilen Sie uns dies bitte schnellstmöglich mit, damit wir die neuen Restriktionen bei der Steuerung Ihrer Anlage beachten können. Hierfür können Sie ganz einfach und unkompliziert unser Kundenportal „Mein Kraftwerk“ nutzen.

Kann meine PtG-Anlage Regelenergie bereitstellen und gleichzeitig von flexiblen Strombelieferungstarifen profitieren?

Ihre Anlage kann gleichzeitig Regelenergie bereitstellen und von den flexiblen Stromtarifen profitieren. Falls Sie die Steuerung für die flexiblen Stromtarife nicht über die Next Box realisieren lassen, müssen Sie jedoch darauf achten, dass genügend Speicherkapazität für einen Regelenergieabruf vorhanden ist. Wenn wir die Anlage über die Next Box steuern, dann beachten wir dies bereits in unseren Fahrplänen.

Unverbindliche Erlösberechnung anfordern

Wir erstellen Ihnen eine unverbindliche Erlösberechnung für Ihr Notstromaggregat: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus oder rufen Sie uns unter +49 221/ 82 00 85 - 70 an.