FAQs Batteriespeicher

Batterien und Speicher können einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten: Dank ihrer schnell einsetzbaren Flexibilität können sie dabei helfen das Stromsystem durch die Bereitstellung von Regelenergie zu stabilisieren.

Für Betreiber von Batteriespeichern, welche diesen für einen anderen Zweck wie beispielsweise Peak-Shaving oder Mobilitätsanwendungen nutzen (Primärnutzen), hat dies zudem den Vorteil, dass neue Erlöse aus bisher ungenutzten Potenzialen gewonnen werden. Zudem ist die Bereitstellung von Regelenergie ohne großen Arbeitsaufwand oder Investitionen umsetzbar.

Zugang zum Regelenergiemarkt erhalten Batteriespeicher beispielsweise durch die Teilnahme am Virtuellen Kraftwerk.

Wir beantworten in diesen FAQs die gängigsten Fragen zu Batteriespeichern mit und ohne Primärnutzen im Virtuellen Kraftwerk von Next Kraftwerke. Haben Sie darüber hinaus noch Fragen? Dann melden Sie sich gerne per Telefon, Mail oder Kontaktformular und wir helfen Ihnen weiter.

Welche Vorteile ergeben sich aus der Teilnahme meines Batteriespeichers am Virtuellen Kraftwerk von Next Kraftwerke?

Durch die Teilnahme am Virtuellen Kraftwerk von Next Kraftwerke erhalten Sie einfach und kostengünstig Zugang zum Regelenergiemarkt. Dadurch können Sie die Flexibilitätspotenziale Ihrer Batterie gewinnbringend einsetzen. Die technische sowie regulatorische Abwicklung für eine Teilnahme am Regelenergiemarkt übernimmt Next Kraftwerke für Sie.

Dient ihre Batterie einem anderen Primärnutzen? Auch das ist kein Problem: Sie können sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und zusätzliche Gewinne einstreichen. Die Primärnutzung Ihrer Batterie, etwa für Peak Shaving oder Mobilität, wird durch die Teilnahme am Regelenergiemarkt nicht beeinträchtigt.

Welche Voraussetzungen muss meine Batterie für die Integration in das Virtuelle Kraftwerk erfüllen?

Ihr Batteriespeicher kann Teil des Virtuellen Kraftwerks Next Pool werden, wenn er über mindestens 400 kW und eine etwa einstündige Speicherkapazität verfügt. Ihre Batterie benötigt zusätzlich eine Fernsteuereinheit, wie die Next Box, und muss sich für den Regelenergiemarkt präqualifizieren. Die Bereitstellung der Fernsteuereinheit sowie die Präqualifikation Ihrer Batterie übernimmt Next Kraftwerke für Sie.

Was kostet die Integration in das Virtuelle Kraftwerk?

Für die Integration in das Virtuelle Kraftwerk zahlen Sie einmalig einen Betrag für die Next Box. Die Kosten belaufen sich in der Regel auf einen Betrag im unteren bis mittleren vierstelligen Bereich und können, je nach Batteriespeicher, variieren. Die restlichen Zugangskosten und die nötigen Qualifikationen für den Regelenergiemarkt übernehmen wir für Sie.

Was ist Regelenergie?

Regelenergie, auch Regelleistung, gleicht Schwankungen der Stromnetzfrequenz aus. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, muss mehr Strom eingespeist oder weniger Strom verbraucht werden und die positive Regelenergie greift. Wenn die Netzfrequenz zu hoch ist, muss die Einspeisung gedrosselt bzw. mehr Strom aus dem Netz entnommen werden. Dies übernimmt die negative Regelenergie. Außerdem wird unterschieden, wie schnell die Regelleistung bereitgestellt werden muss: Die Primärreserve gleicht Schwankungen innerhalb von Sekunden, die Sekundärreserve innerhalb von fünf Minuten und die Minutenreserve innerhalb einer Viertelstunde aus. Die Übertragungsnetzbetreiber sind dazu verpflichtet mittels der Regelenergie die Stromnetzfrequenz innerhalb bestimmter Grenzwerte zu halten. Teilnehmer am Strommarkt, wie auch Batteriespeicher, werden für die Bereitstellung sowie den tatsächlichen Abruf von Regelenergie vergütet. Einen ausführlichen Überblick erhalten Sie in unserem Wissensartikel zur Regelenergie.

Die Primärregelleistung ist als symmetrisches Produkt ein Sonderfall und die lukrativste Form der Regelenergie und daher besonders interessant für Batterien. Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag zur PRL.

Wie können Batteriespeicher Regelenergie bereitstellen?

Batteriespeicher können sowohl ins Netz einspeisen als auch Strom aus dem Netz entnehmen. Zusätzlich sind sie nicht, wie beispielsweise Strom aus Wind und Sonne, von Wetterfaktoren abhängig. Sie sind flexibel.

Um Regelenergie bereitstellen zu können, muss Ihre Batterie präqualifiziert werden. Dabei wird geprüft, wie viel Regelenergie Ihr Batteriespeicher bereitstellen kann. Das so ermittelte Leistungsband bietet Next Kraftwerke im Rahmen der Auktionen am Regelenergiemarkt den Übertragungsnetzbetreibern an. Wenn das Angebot einen Zuschlag erhält, muss in der darauffolgenden Woche die entsprechende Leistung vorgehalten werden. Konkret bedeutet dies: falls die Netzfrequenz vom Normalwert abweicht, wird Regelenergie von Ihrer Batterie abgerufen. Dies funktioniert, dank der Next Box, vollautomatisch.

Welche Art der Regelenergie können Batterien bereitstellen?

Batterien können, neben der SRL, die gewinnbringendste Form der Regelenergie, die Primärregelleistung (PRL) bereitstellen. Dies ist die kurzfristigste Form der Regelenergie und wird abgerufen, sobald die Netzfrequenz vom Normwert sowohl positiv als auch negativ abweicht.

Welche Aufgabe hat die Next Box?

Über die Next Box wird Ihre Batterie an das Leitsystem des Virtuellen Kraftwerks angeschlossen. Eine gesicherte Mobilfunkverbindung ermöglicht die Kommunikation Ihrer Batterie mit unserem Leitsystem. Zudem kann ein Netzfrequenzmessgerät in der Next Box verbaut werden.

Welche Aufgaben übernimmt das Leitsystem?

Das Leitsystem ist das Herzstück des Virtuellen Kraftwerks. In ihm fließen unter anderem alle Daten aus allen angeschlossenen Anlagen zusammen. Dadurch wissen wir immer ganz genau, wie viel Regelenergie angeboten werden kann und von wem.

Muss ich die Next Box nutzen?

Theoretisch können Sie auch eine andere regelenergiekompatible Fernsteuereinheit verwenden. Sprechen Sie uns diesbezüglich einfach an. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben muss eine Fernsteuerbarkeit Ihrer Batterie für die Bereitstellung von Regelenergie jedoch gegeben sein.

Ab wann lohnt sich die Bereitstellung von Regelenergie?

Die Bereitstellung von Regelenergie mit einer Batterie lohnt sich ab einer Leistung von 400 kW, da dann die möglichen Gewinne die Kosten der Einrichtung zeitnah aufwiegen. Je flexibler und länger Ihre Zeitfenster zur Regelenergiebereitstellung sind, desto größer auch die potenziellen Mehrerlöse.

Wie wird die Bereitstellung von Regelenergie vergütet?

Mit der Vermarktung der Regelenergie Ihres Batteriespeichers mit Next Kraftwerke erhalten Sie als Vergütung einen anteiligen Leistungspreis. Die Kapazität Ihrer Batterie wird als Primärregelleistung (PRL), der kurzfristigsten und lukrativsten Form der Regelleistung vermarktet. Die aktuellen Preise der Regelenergie können Sie in unserem Market Watch einsehen.

Ich betreibe mit meiner Batterie Peak Shaving. Kann ich trotzdem Regelenergie bereitstellen?

Die Hauptaufgabe Ihres Batteriespeichers hat weiterhin Priorität. Mit der Bereitstellung von Regelenergie können Sie allerdings die ungenutzten Potenziale Ihrer Batterie lukrativ nutzen. Das Peak Shaving wird durch die Bereitstellung von Regelenergie nicht beeinträchtigt.

Was muss ich tun, wenn meine Batterie nicht zur Verfügung steht?

Sollte Ihr Batteriespeicher einmal nicht zur ermittelten Zeit zur Verfügung stehen, melden Sie uns schnellstmöglich die Nichtverfügbarkeit und wir beachten die neuen Restriktionen.

Wird die Lebensdauer meiner Batterie durch die Bereitstellung von Regelenergie beeinträchtigt?

Bei den Regelenergieabrufen der PRL handelt es sich um kurzfristige und kleine Beanspruchungen Ihres Batteriespeichers, die sehr schonend sind. Daher wird in der Regel die Lebensdauer Ihrer Batterie kaum beeinflusst. Viele Batterien, die PRL bereitstellen, haben einen Speicherfüllstand von 50%. Dies kann, besonders für Lithium-Batterien, sogar von Vorteil in Bezug auf die Lebensdauer sein.

Durch die Bereitstellung von Regelenergie ist kurzfristig weniger oder mehr Strom auf meiner Batterie vorhanden. Wie wird das ausgeglichen?

Sollte es zu einem längeren Regelenergieabruf kommen, stellen wir den Ausgangszustand Ihrer Batterie mit Hilfe von Speichermanagementmaßnahmen wieder her. Dabei kann es zu einer Be- oder Entladung kommen.

Unverbindliche Erlösberechnung anfordern

Wir erstellen Ihnen eine unverbindliche Erlösberechnung für Ihr Notstromaggregat: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus oder rufen Sie uns unter +49 221/ 82 00 85 - 70 an.