Wasserkraft

Ganz egal, ob Sie ein Laufwasser- oder Pumpspeicherkraftwerk betreiben: Durch eine Teilnahme am virtuellen Kraftwerk “Next Pool” erhalten Sie die Möglichkeit, das volle Potential Ihres Wasserkraftwerks gewinnbringend zu vermarkten. Abhängig von Art und Bauweise Ihres Wasserkraftwerks können Sie sowohl durch die Direktvermarktung Ihres Stroms aus Wasserkraft als auch durch die Bereitstellung von Regelenergie aus Ihrem Wasserkraftwerk zusätzliche Mehrerlöse generieren.

Direktvermarktung im Marktprämienmodell

Bei der Direktvermarktung von Wasserkraftstrom über das Marktprämienmodell wird der in Ihrem Wasserkraftwerk produzierte Strom direkt an der Strombörse verkauft. Allein durch diese Direktvermarktung Ihres Stroms erhöhen Sie die Erlöse aus Ihrer Stromproduktion, da Sie Anspruch auf die Marktprämie sowie die Managementprämie erhalten. Zusätzlich platzieren Sie Ihr Produkt – aus Wasserkraft erzeugten Strom – an der Energiebörse. Sie partizipieren also auch erstmals an möglichen Handelsgewinnen.

Wasser Wasserkraftwerk DV Wasserkraftanlagen Für die Direktvermarktung bleibt die Fahrweise Ihrer Anlage unberührt.
Trading Wasser Wasserkraftanlage Wasserkraftwerk Stromhandel Next Kraftwerke handelt als lizensierter Stromhändler für Sie den produzierten Strom.
PV Wasserkraftanlage Wasser Börsenerlös DV Direktvermarktung Sie erhalten die Börsenerlöse, die Marktprämie und Ihren Anteil an der Managementprämie.

Bestandsanlagen

Bestandsanlagen sind alle Anlagen, die bis zum 31. Juli 2014 ans Netz gegangen sind. Eine Ausnahme bilden Anlagen, die bis zum 23. Januar 2014 die erforderlichen Genehmigungen erhalten haben und bis zum 31. Dezember 2014 in Betrieb genommen wurden: Sie werden nach EEG 2014 ebenfalls als Bestandsanlagen betrachtet.

Bestandsanlagen erhalten weiterhin wie gewohnt die Managementprämie, die allerdings neu berechnet wird. Die Höhe der Managementprämie richtet sich bei Bestandsanlagen gemäß EEG 2014 nach der Anlagenart: Für Wasserkraftwerke liegt sie derzeit bei 0,2 Cent pro kWh.

Im EEG 2014 wurde festgelegt, dass alle Bestandsanlagen, die in die Direktvermarktung wechseln, spätestens seit dem 1. April 2015 fernsteuerbar sein müssen, sonst verlieren sie ihren Anspruch auf die Marktprämie. Wir können die Fernsteuerbarkeit sowohl über unsere Next Box als auch über eine andere Protokollschnittstelle für Sie herstellen. Welche Variante sinnvoller ist, können wir individuell mit Ihnen entscheiden.

Neuanlagen

Neuanlagen nach dem EEG 2014 sind solche, die ab dem 1. August 2014 in Betrieb genommen wurden. Für diese Anlagen ist die Managementprämie in die Marktprämie eingepreist. Das bedeutet, dass die Managementprämie nicht als separater Posten auf der Abrechnung des Netzbetreibers auftaucht, sondern bereits in der Marktprämie enthalten ist. Sie beträgt 0,2 ct pro kWh für Wasserkraftwerke.

Dieser Wert der Managementprämie kommt zustande, indem der Gesetzgeber im Falle der Nutzung des Marktprämienmodells eine erhöhte Einspeisevergütung zu Grunde legt. Diese entspricht der fixen Einspeisevergütung plus der 0,2 ct pro kWh für nicht volatile Stromerzeuger. Die Differenz zwischen dieser höher angesetzten Einspeisevergütung und dem energieträgerspezifischen Referenzmarktwert zahlen die Netzbetreiber den Anlagenbetreibern als Marktprämie aus.

Der Strom aus Neuanlagen mit einer installierten Leistung über 500 kW muss seit dem EEG 2014 direktvermarket werden. Ab dem 1. Januar 2016 werden auch Neuanlagen mit einer installierten Leistung ab 100 kW zur Direktvermarktung verpflichtet (EEG 2014, §37). Diese Anlagen müssen außerdem zu Beginn des zweiten Monats nach Inbetriebnahme nachweisen, dass sie fernsteuerbar sind. Wir können die Fernsteuerbarkeit sowohl über unsere Next Box als auch über eine andere Protokollschnittstelle für Sie herstellen. Welche Variante sinnvoller ist, können wir individuell mit Ihnen entscheiden.

Regelenergie

Zusätzlich sind viele Wasserkraftwerke für die Bereitstellung von Regelenergie geeignet. Dies ist in einem Stromnetz, das durch den Ausbau von Solar- und Windenergie immer mehr Schwankungen ausgesetzt ist, ein wertvoller Vorteil. Durch den Anschluss Ihrer Anlage an den Regelenergiemarkt unterstützen Sie die Energiewende und erhalten dank der Bereitstellung von Minutenreserve und Sekundärreserve zusätzliche Erlöse aus Ihrer Stromproduktion.

Next Box Regelleistung RE Regelenergie Nachdem unsere Next Box für den Fernzugriff an Ihrer Anlage installiert ist, ist Ihr Wasserkraftwerk an den Regelenergiemarkt angebunden.
RE Regelenergie Wasserkraftwerk Allein für die Bereitstellung der Anlage für Regelenergie erhalten Sie eine Vergütung (Leistungspreis). Die Fahrweise der Anlage wird nicht angepasst.
Minutenreserve Sekundärreserve Wasserkraftwerk Bei Überspeisung der Stromnetze wird die Leistung der Wasserkraftanlage gedrosselt. Sie erhalten zusätzlich zum Leistungspreis einen Arbeitspreis.

Berechnen Sie jetzt den Erlös aus Ihrer Wasserkraftanlage

Next Kraftwerke begleitet Sie bei dem Gang an den Strommarkt – von der bürgschaftsgesicherten Direktvermarktung und Abrechnung Ihres Wasserkraftstroms, der Übernahme von Einspeiseprognosen bis zur Beanspruchung der neuen EEG-Prämien und dem Verkauf von Regelenergie. Mit unserem Erlösrechner können Sie schnell und einfach herausfinden, welchen Erlös Sie mit Ihrem Pumpspeicherkraftwerk oder Laufwasserkraftwerk in der Direktvermarktung bei Next Kraftwerke erzielen können.

Holen Sie jetzt ein unverbindliches Angebot für Ihre Wasserkraftanlage ein

Ihre Anfrage ist bei uns eingegangen. Vielen Dank!
Einfach Daten eingeben und Formular mit einem Klick versenden.
Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an!

Name
Telefonnummer
PLZ
E-Mail
Ihre Daten werden ausschließlich intern verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Falls weitere Rückfragen auftreten, kontaktieren wir Sie telefonisch.