Stromvermarktung

Ihnen stehen alle Märkte offen

Sie betreiben ein Holzheizkraftwerk, Müllheizkraftwerk, Gaskraftwerk, Biomethan-BHKW oder eine Deponie-, Gruben- oder Klärgasanlage? Dann können wir Sie dabei unterstützen, die Höhe Ihrer Erlöse zu steigern. Denn als eines der größten Virtuellen Kraftwerke Europas sind wir Spezialist für die Vermarktung dezentraler Anlagen und Kraftwerke. Neben der klassischen Stromvermarktung eröffnen wir Ihnen den Zugang zu neuen, lukrativen Märkten wie dem Intraday-Handel oder dem Regelenergiemarkt.

Erlösberechnung anfordern

Vermarktungsoptionen

Holzheizkraftwerke/feste Biomasse, Müllheizkraftwerke, Gaskraftwerke, Biomethan-BHKW, Deponiegasanlagen, Grubengasanlagen, Klärgasanlagen

Stromvermarktung: wir handeln Ihren Strom an der Börse

Bei der Stromvermarktung wird der in Ihrer Anlage produzierte Strom direkt an der Strombörse EPEX Spot verkauft. Wir führen Ihre Anlage oder Ihr Kraftwerk in unserem Bilanzkreis und übernehmen alle Ausgleichsenergiekosten für Sie.

Überblick Anschluss & Datenübermittlung Kundenportal Erlöse
Überblick

  1. Sie speisen Ihren Strom wie gewohnt ins Verteilnetz ein.
  2. Wir handeln Ihren Strom an der Strombörse.
  3. Sie erhalten Ihre Börsenerlöse.

Anschluss & Datenübermittlung

Wenn Ihre Anlage unter die Direktvermarktung nach EEG fällt, muss Ihre Anlage fernsteuerbar sein.
  • Anschluss über Fernsteuereinheit: Der Anschluss Ihrer Anlage an unser Virtuelles Kraftwerk erfolgt über unsere Fernsteuereinheit, die Next Box, oder eine bereits installierte Protokollschnittstelle.
  • Sichere M2M-Kommunikation: Ihre Anlage kommuniziert über eine streng gesicherte Mobilfunkverbindung mit unserem Leitsystem. Hier fließen die Daten aller im Virtuellen Kraftwerk vernetzen Einheiten zusammen. So wissen wir genau, wie viel Leistung im Next Pool zur Verfügung steht. 

Kundenportal

Unser Kundenportal „Mein Kraftwerk“ können Sie online oder bequem per App auf dem Smartphone nutzen. Hier sehen Sie Status und Leistungswerte Ihrer Anlage. Außerdem können Sie Erträge abrufen, persönliche Daten verwalten und sich bei Störungen benachrichtigen lassen. 

Nicht vergessen: Bitte melden Sie Wartungs- und Reparaturzeiten Ihrer Anlage unbedingt über das Portal bei uns an, damit wir dies beim Betrieb des Virtuellen Kraftwerks berücksichtigen können.

Erlöse

  • Ihre Erlöse: Von uns erhalten Sie die Börsenerlöse für Ihren Strom. Falls Ihre Anlage nach EEG gefördert wird, zahlt Ihnen der Netzbetreiber darüber hinaus die Marktprämie mit der eingepreisten Managementprämie.
  • Option auf Mehrerlöse durch flexible Fahrweise: Zusätzliche Erlöse sind möglich, wenn Sie mit Ihrer Anlage Regelenergie bereitstellen oder die Einspeisung Ihres Stroms am Marktpreis ausrichten.

Bedarfsorientierte Einspeisung (BoE): Strom ist nicht immer gleich viel wert

Der Strompreis am Day-Ahead-Markt ändert sich 24 Mal am Tag, im Intraday-Handel gibt es sogar 96 verschiedene Preise. Die Differenz zwischen einzelnen Viertelstunden kann bei über 50 Euro pro Megawattstunde liegen. Als Teilnehmer unseres Virtuellen Kraftwerks können Sie diese Preisdifferenzen für sich nutzen: Ihre Anlage fährt gemäß einem vorab gemeinsam definierten Fahrplan genau dann auf Volllast, wenn der Strompreis hoch ist.  

Überblick BoE 7 BoE 24 BoE 96
Überblick

  1. Voraussetzung für den Einstieg in die BoE ist die Vermarktung Ihres Stroms an der Börse und die Anbindung Ihrer Anlage ans Virtuelle Kraftwerk über unsere Fernsteuereinheit, die Next Box. 
  2. Sie erhalten von uns Fahrpläne für eine strompreisgeführte Einspeisung. 
  3. Sie passen die Fahrweise Ihrer Anlage an den Fahrplan an. Eine vollautomatische Steuerung über die Next Box ist ebenfalls möglich. 
  4. Wir zahlen Ihnen die Zusatzerlöse aus der Vermarktung Ihres Stroms in der BoE. 
BoE 7

Bei der BoE 7 erstellen wir für Sie einen individuellen Wochenfahrplan. Sie können den Fahrplan entweder manuell in die Anlagensteuerung eingeben oder vollautomatisch über die Next Box fahren lassen. Bei der Erstellung der Fahrpläne berücksichtigen wir selbstverständlich die individuellen Restriktionen Ihrer Anlage. Zudem fließen Live-Daten tausender Anlagen unseres Virtuellen Kraftwerks sowie fortwährend aktualisierte Wetterdaten ein. 
BoE 24

Wenn Sie mit Ihrer Anlage auch auf kurzfristigere Wetterumschwünge oder Preisschwankungen reagieren können, sind noch höhere Erlöse möglich. Bei der BoE 24 liefern wir Ihnen täglich einen aktuellen Fahrplan, in den die neuesten Strompreisprognosen einfließen. Bei dieser BoE-Variante muss Ihre Anlage über die Next Box gesteuert werden. Über das Kundenportal können Sie jedoch jederzeit in die Anlagensteuerung eingreifen. 
BoE 96

Mit der BoE 96 nutzen Sie die Preisschwankungen an der Börse optimal aus. Auf der Basis viertelstündlicher Fahrpläne wird Ihre Anlage vollautomatisch über die Next Box gesteuert. Selbstverständlich behalten Sie auch bei der BoE 96 jederzeit die volle Kontrolle und können bei Bedarf in die Steuerung eingreifen.

Regelenergie: das Netz stabilisieren und zusätzliche Einkünfte erzielen

Holzheizkraftwerke, Müllheizkraftwerke, Gaskraftwerke, Biomethan-BHKW sowie Deponie-, Gruben- und Klärgasanlagen haben eins gemeinsam – ihr hohes Maß an Flexibilität. Damit können sie ein Energiesystem, das auf fluktuierende Energieträger wie Wind und Sonne baut, optimal ergänzen. Über unser Virtuelles Kraftwerk können Sie die Flexibilität Ihrer Anlage gewinnbringend auf dem Regelenergiemarkt vermarkten.

Regelenergie Präqualifikation Regelenergiearten Auktion & Preisbildung
Regelenergie

  1. Nach der Installation der Next Box ist Ihre Anlage an den Regelenergiemarkt angeschlossen.
  2. Wir führen die Präqualifikation – das erforderliche Testverfahren zur Bereitstellung von Regelenergie – durch. Nach erfolgreicher Präqualifikation startet die Regelenergievermarktung mit Ihrem Kraftwerk.
  3. Allein für die Bereitstellung Ihrer Anlage erhalten Sie eine Vergütung, den sogenannten Leistungspreis. Im Falle eines Abrufs kommt noch der Arbeitspreis hinzu.  

Präqualifikation

Sobald Ihre Anlage über die Next Box mit dem Virtuellen Kraftwerk verbunden ist, können Sie direkt in die Präqualifikation starten: Um die Eignung Ihrer Anlage für die Bereitstellung von Regelenergie nachzuweisen, führen wir einen simulierten Regelenergieabruf durch und prüfen anschließend, ob die geforderte Leistung erbracht wurde. Nachdem Ihre Anlage präqualifiziert ist, kann sie direkt Einkünfte auf dem Regelenergiemarkt erzielen.  
Regelenergiearten

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen negativer und positiver Regelenergie. Welche Art benötigt wird, hängt davon ab, ob ein Leistungsüberschuss besteht und ein Herunterregeln von Kraftwerken erforderlich ist (negative Regelenergie) oder es zu einer erhöhten Nachfrage kommt (positive Regelenergie). 

Zudem gibt es drei verschiedene Regelenergietypen: Die Primärregelleistung (PRL) wird zur schnellen Stabilisierung des Netzes benötigt und muss innerhalb von Sekunden verfügbar sein. Die Sekundärregelleistung (SRL) kommt nach fünf Minuten zum Zug. Nach 15 Minuten übernimmt dann die Minutenreserveleistung (MRL). 

Wir prüfen individuell, für welche Regelenergieart Ihre Anlage geeignet ist und wo Sie die höchsten Erlöse erzielen können. Regelenergieabrufe werden selbstverständlich nur innerhalb der von Ihnen festgelegten Restriktionen durchgeführt. 

Auktion & Preisbildung

Die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber schreiben täglich bzw. wöchentlich die Menge der benötigten Regelenergie aus. Anbieter, die die Präqualifikation erfolgreich absolviert haben, können in diesem Auktionsverfahren ihre Gebote abgeben. Beginnend mit dem niedrigsten Preis werden alle Gebote bezuschlagt, bis die ausgeschriebene Menge erreicht ist. 

Die erfolgreichen Gebote werden dann auf der Basis ihrer Arbeitspreise aufsteigend in eine Merit-Order-Liste gebracht und im Bedarfsfall der Reihe nach abgerufen. Die erfolgreichen Anbieter erhalten im Rahmen der Regelenergievermarktung zusätzlich zum Leistungspreis den Arbeitspreis für die abgerufene Leistung. 

Aus der Praxis

Zahlen und Fakten

6.412
 
Anlagen
Oktober 2018
5.406
MW 
Vernetzte Leistung
11,5
TWh 
Gehandelte Strommenge
2017
141
 
Mitarbeiter
7
 
Standorte
4
Regelzonen 
Regelzonen, in denen Next Kraftwerke in Deutschland aktiv ist

Das Team von Next Kraftwerke

Unser Team begleitet Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer individuellen Vermarktungslösung – von der Integration Ihrer Anlage in unser Virtuelles Kraftwerk über die Vermarktung und Abrechnung Ihres Stroms bis zur Beanspruchung der möglichen EEG-Prämien. Ganz egal, welches Anliegen Sie haben, bei uns steht Ihnen ein Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite.

Erlösberechnung anfordern

Fordern Sie jetzt Ihre unverbindliche Erlösberechnung an! Füllen Sie dazu einfach das Formular aus oder rufen Sie uns an unter 0221 820085-70.  

  • Müllheizkraftwerken
  • Gaskraftwerken
  • Klärgasanlagen
  • Grubengasanlagen
  • Deponiegasanlagen
  • Biomasseanlagen