Grafiken

Als Service bieten wir Journalisten, Dozenten, Studenten, Marktpartnern, Freunden und allen allgemein Interessierten Zugriff auf unsere Grafiken. Unter Angabe der Bildquelle dürfen die Grafiken honorarfrei abgedruckt werden.

Logo Next Kraftwerke

Logo Next Kraftwerke

Das Logo der Next Kraftwerke GmbH. © Next Kraftwerke

Download

Wie agieren wir auf dem Strommarkt und wie wird Strom an der Börse gehandelt?

Das Virtuelle Kraftwerk in schematischer Darstellung

Wie funktioniert Flexibilität im Virtuellen Kraftwerk? Dezentrale Stromerzeuger von Erneuerbaren Energien (Biogas-, KWK-, Windkraft-, Solar- und Wasserkraftanlagen) werden über die Zentrale von Next Kraftwerke zusammengeschlossen. So sind wir in der Lage, auf Nachfrage von Netzbetreibern und Strombörse Flexibilität zu liefern. © Next Kraftwerke

Download

Virtuelles Kraftwerk in 3D-Darstellung

Eine Darstellung unseres virtuellen Kraftwerks in dreidimensionaler Optik © Next Kraftwerke

Download
Next Pool Dezentral Erneuerbare Energien

Virtuelles Kraftwerk

Ein Zusammenschluss von dezentralen Stromerzeugern der Erneuerbaren Energien - etwa von Biogas-, KWK-, Windkraft-, Solar- und Wasserkraftanlagen - zum Zweck einer gemeinsamen Stromvermarktung und zur Übernahme von Netzverantwortung, zum Beispiel durch die Bereitstellung von Regelenergie. Über eine zentrale Leitwarte werden alle im virtuellen Kraftwerk vernetzten und regelbaren Anlagen angesprochen. © Next Kraftwerke

Download

Das Leitsystem des Virtuellen Kraftwerks

Das Leitsystem des Virtuellen Kraftwerks Next Pool von Next Kraftwerke in schematischer Darstellung. © Next Kraftwerke

Download

Strommarkt

Das Design des Strommarktes in Deutschland. © Next Kraftwerke

Download
Saldo Einspeisung Ausspeisung Produzenten Verbraucher

Ausgeglichene Bilanzkreise

Ein ausgeglichener Bilanzkreis ist die Basis für ein stabiles Stromnetz. Die Waagschalen befinden sich im Gleichgewicht, wenn Einspeisung und Ausspeisung ausgewogen sind. © Next Kraftwerke

Download

SAIDI im Vergleich zum Anteil Erneuerbarer Energien in Europa

Wie hoch ist der SAIDI (System Average Interruption Duration Index; gibt die jährliche Stromunterbrechung für ein Stromnetz an) in verschiedenen europäischen Ländern und gibt es einen Zusammenhang zum Ausbaugrad der Erneuerbaren Energien? © Next Kraftwerke

Download

Preisverlauf Intradaymarkt

So sieht ein typischer Preisverlauf am Intradaymarkt aus. © Next Kraftwerke

Download

Typischer Preisverlauf im Day-Ahead-Markt

Die Grafik zeigt einen typischen Preisverlauf des Day-Ahead-Marktes an der Strombörse. © Next Kraftwerke

Download

Handelsfristen an Strommärkten

Handel an Strommärkten und Strombörsen inklusive relevanter Fristen für Terminhandel, Spothandel & Handel an Regelenergiemärkten. © Next Kraftwerke

Download

Einspeiseprofil Biogas

Der typische Leistungsverlauf einer Biogasanlage an einem Beispieltag. © Next Kraftwerke

Download

Einspeiseprofil Photovoltaik

Die Grafik zeigt die typische Glockenkurve der Photovoltaikeinspeisung: Bis zum Mittag steigt die Leistung aus Sonnenenergie, danach fällt sie wieder ab. Mittags wird an der Einzelanlage die meiste Leistung abgerufen. © Next Kraftwerke

Download

Einspeiseprofil Windkraft

Ein exemplarisches Einspeiseprofil einer Windanlage in Verbindung mit der deutschlandweiten Einspeisung von Strom aus Windenergieanlagen. © Next Kraftwerke

Download
Einstufiges Referenzertragsmodell, Korrekturfaktor, EEG 2017

Einstufiges Referenzertragsmodell mit Korrekturfaktor

Grafische Darstellung des einstufigen Referenzmodells zur Sicherstellung von Chancengleichheit bei der Direktvermarktung von Strom aus Windenergie. © Next Kraftwerke

Download

Saidi-Index

Der System Average Interruption Duration (kurz SAIDI) Index gibt die jährliche Stromunterbrechung an. Der SAIDI-Wert zeigt die durchschnittliche Versorgungsunterbrechung je angeschlossenem Letztverbraucher in Minuten an. © Next Kraftwerke

Download

Entwicklung der Residuallast bis 2025

Die derzeitige prognostizierte Lastdauerlinie in Deutschland; im Verhältnis dazu die zu erwartenden residualen Lastdauerlinien der Jahre 2016, 2020 und 2025. © Next Kraftwerke

Download

Was ist Regelenergie und wie können Unternehmen und Stromerzeuger davon profitieren?

Regelenergie

Die Regelenergie greift ein, um einen Zusammenbruch des Stromnetzes abzuwenden, zum Beispiel, wenn plötzlich der Stromverbrauch überraschend anzieht. Die Regelenergie gleicht die Schwankungen im Stromnetz innerhalb von Sekunden ("Primärreserve"), fünf Minuten ("Sekundärreserve") oder Viertelstunden ("Minutenreserve") aus. © Next Kraftwerke

Download

Ausschreibung von Regelenergie: Minutenreserveleistung (MRL)

Die durchschnittlichen, von den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) ausgeschriebenen Mengen an Minutenreserveleistung (MRL) von 2008 bis 2014 im Überblick. © Next Kraftwerke

Download

Ausschreibung von Regelenergie: Sekundärreserveleistung (SRL)

Die durchschnittlichen, von den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) ausgeschriebenen Mengen an Sekundärreserveleistung (SRL) von 2008 bis 2014 im Überblick. © Next Kraftwerke

Download

Doppelhöckerkurve Primärregelleistung (positiver Hub)

Darstellung einer typischen Doppelhöckerkurve für die Bereitstellung von Primärregelleistung (PRL) bei einem positiven Hub © Next Kraftwerke

Download

Doppelhöckerkurve Sekundärregelleistung

Vor dem Eintritt in den Regelenergiemarkt müssen Anlagen zur Bereitstellung von Sekundärreserveleistung (SRL) die Doppelhöckerkurve zur Präqualifikation durchlaufen. © Next Kraftwerke

Download

Doppelhöckerkurve Minutenreserveleistung

Vor dem Eintritt in den Regelenergiemarkt müssen Anlagen zur Bereitstellung von Minutenreserveleistung (MRL) die Doppelhöckerkurve zur Präqualifikation durchlaufen. © Next Kraftwerke

Download

Einsatz von Sekundärregelleistung

Einsatz von SRL (Sekundärregelleistung) auf dem Regelenergiemarkt. © Next Kraftwerke

Download

Netzfrequenz und PRL-Einsatz

Darstellung der Netzfrequenz mit Totband und PRL-Schwelle. © Next Kraftwerke

Download

Erlöse aus Notstrom und Notstromaggregaten durch die Bereitstellung von Regelenergie

Diese Grafik erläutert, wie ein Notstromaggregat durch die Bereitstellung von Regelenergie Erlöse erzielen kann anstatt nur Kosten für den Betrieb zu erzeugen. © Next Kraftwerke

Download

Kosten der Vorhaltung von Regelenergie

Die Grafik zeigt die Kosten der Vorhaltung von Regelenergie der durch die deutschen Übertragungsnetzbetreiber. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise negative Minutenreserveleistung (MRL) ab 2008

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW negative Minutenreserveleistung (MRL) ab dem Jahr 2008. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise negative Minutenreserveleistung (MRL) 2013-2016

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW negative Minutenreserveleistung (MRL) von 2013 bis 2016. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise negative Sekunddärreserveleistung (SRL) ab 2008

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW negative Sekundärregelleistung (SRL) ab dem Jahr 2008. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise negative Sekunddärreserveleistung (SRL) 2014-2016

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW negative Sekundärregelleistung (SRL) von 2014 bis 2016. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise positive Minutenreserveleistung (MRL) ab 2008

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW positive Sekundärregelleistung (SRL) ab dem Jahr 2008. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise positive Minutenreserveleistung (MRL) 2013-2016

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW positive Minutenreserveleistung (MRL) ab dem Jahr 2014. © Next Kraftwerke.

Download

Leistungspreise positive Sekunddärreserveleistung (SRL) ab 2008

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW positive Sekundärregelleistung (SRL) ab dem Jahr 2008. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise positive Sekunddärreserveleistung (SRL) 2014-2016

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW positive Sekundärregelleistung (SRL) ab dem Jahr 2014. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise Primärreserveleistung (PRL) ab 2008

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW Primärregelleistung (PRL) seit dem Jahr 2008. © Next Kraftwerke

Download

Leistungspreise Primärreserveleistung (PRL) 2014 - 2016

Die Grafik zeigt die Entwicklung der durchschnittlichen Leistungspreise für jedes MW Primärregelleistung (PRL) ab dem Jahr 2014. © Next Kraftwerke

Download

Kosten für Systemdienstleistungen der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB)

Die Grafik zeigt die Kosten der Vorhaltung von Regelenergie der durch die deutschen Übertragungsnetzbetreiber. © Next Kraftwerke

Download

Zeitreihen für MRL und SRL im Wochenüberblick

Tageszeiten und Zeitabstände, in denen auf MRL und SRL-Pakete geboten werden kann. © Next Kraftwerke

Download

Wie kommt der Strom vom Stromerzeuger an die Strombörse?

Entwicklung von Marktprämienmodell, Sonstige Direktvermarktung und Grünstromprivileg 2012 bis 2016

Verschiedene Arten der Direktvermarktung 2012-2016

Die Entwicklung der Direktvermarktung im Marktprämienmodell von 2012 bis 2016. © Next Kraftwerke.

Download
Direktvermarktung, Sonstige Direktvermarktung und Grünstromprivileg

Direktvermarktung außerhalb des Marktprämienmodells

Das Marktprämienmodell hat sich flächendeckend durchgesetzt, dennoch gibt es immer noch Strom aus Erneuerbaren Energien, der über sonstige Direktvermarktung vermarktet wird. Hier eine teils historische Übersicht der einzelnen Direktvermarktungsarten als Auszug des Diagramms "Verschiedene Arten der Direktvermarktung 2012-2016" © Next Kraftwerke

Download

Marktprämienmodell

Die Marktprämie ist laut Definition des EEG 2014 (§ 34) ein Instrument, mit dem das Bundesumweltministerium die Marktintegration der Erneuerbaren Energien seit dem 1.1.2012 fördert. Die Marktprämie wird an Betreiber von Anlagen zur Produktion von Strom aus Erneuerbaren Energien gezahlt, die aus dem fixen EEG-Vergütungsmodell in die Direktvermarktung ihres Stroms an der Strombörse wechseln. © Next Kraftwerke

Download

Fixe Einspeisevergütung vs. Marktprämienmodell: Die Managementprämie

Managementprämie und Marktprämie machen im Marktprämienmodell den größten Teil des Umsatzes aus und liegen, zusammen mit dem Erlös aus Verkäufen an der Strombörse, deutlich über der fixen Einspeisevergütung. © Next Kraftwerke

Download

Fixe Einspeisevergütung vs. Marktprämienmodell mit Managementprämie und Regelenergie

Im Marktprämienmodell addieren sich Erlöse von der Strombörse, die Marktprämie, die Managementprämie und Erlöse aus dem Verkauf von Regelenergie zu einem Betrag, der deutlich höher als die fixe Einspeisevergütung angesiedelt ist. © Next Kraftwerke

Download
Windenergie, Photovoltaik und Biomasse

Anteil ausgewählter Energieträger im Marktprämienmodel

Biogas, Windenergie onshore und Solarenergie im Marktprämienmodell: Welche Anteile haben die einzelnen Energieträger in der Direktvermarktung nach Marktprämienmodell? © Next Kraftwerke

Download

Bedarfsorientierte Einspeisung in Blockfahrweise

Bei der Blockfahrweise wählen die Anlagenbetreiber zwei Schaltzyklen pro Tag, um die beiden besten Preisblöcke am Day-Ahead-Markt abzufahren. © Next Kraftwerke

Download

Bedarfsorientierte Einspeisung in Viertelstundenraster

Eine flexible Anlage kann viertelstundengenau ihre Fahrweise an den Strompreis im Intraday-Handel anpassen. © Next Kraftwerke

Download

Biogas: Exemplarische Fahrweise mit bedarfsorientierter Einspeisung (BoE)

Exemplarische Fahrweise einer Biogasanlage mit bedarfsorientierter Einspeisung im Wochenverlauf. © Next Kraftwerke

Download

Bedarfsorientierte Einspeisung (BoE) am Beispiel einer flexiblen Biogasanlage

Bedarfsorientierte Einspeisung am Beispiel einer Biogasanlage mit viertelstundengenauer Flexibilisierung. © Next Kraftwerke

Download

Bedarfsorientierte Einspeisung (BoE) in Blockfahrweise

Lastgang zur Illustrierung der bedarfsorientierten Einspeisung (BoE) von Biogasanlagen in Blockfahrweise. © Next Kraftwerke

Download

Was ist ein Variabler Stromtarif?

Variabler Stromtarif: Grafik zur Lastverschiebung mit Viertelstundeneinteilung

Strom ist nicht immer gleich viel wert! Der Strompreis ändert sich an der Börse 96 mal pro Tag. Durch eine gezielte, auf Wunsch viertelstündliche Anpassung Ihrer Stromverbrauchsprozesse können Sie Ihre Stromkosten effektiv senken – beispielsweise mit unserem Tarif Best of 96. © Next Kraftwerke

Download

Variabler Stromtarif: Grafik zur Lastverschiebung mit Stundeneinteilung

Strom ist nicht immer gleich viel wert! Der Strompreis ändert sich an der Börse 96 mal pro Tag. Durch eine gezielte Verlegung Ihrer Stromverbrauchsprozesse in günstigere Zeitzonen können Sie Ihre Stromkosten effektiv senken – beispielsweise mit unserem Tarif Take your Time. © Next Kraftwerke

Download

Variabler Stromtarif: Lastmanagement mit Best of 96

Variabler Stomtarif mit flexiblem Lastmanagement in der grafischen Darstellung: Best of 96 passt Ihren Stromverbrauch flexiblel an den Stompreisverlauf an der Börse an. © Next Kraftwerke

Download

Lastgangoptimierung in Industrie und Gewerbe

Durch die Verschiebung flexibler Lasten in der Industrie anhand von Strompreis-Signalen können Sie Ihre Strombezugskosten erheblich senken, beispielsweise mit unseren Stromverbraucher-Tarifen Take your Time oder Best of 96. © Next Kraftwerke

Download

Exemplarischer Lastgang einer Mühle

Visualisierung des Lastgangs eines Mahlbetriebes der Regelenergie bereitstellt. © Next Kraftwerke

Download

Erlöse aus flexiblem Lastmanagement in Industrie und Gewerbe

Durch aktives Lastmanagement lassen sich Ihre Strombezugskosten senken und gleichzeitig Mehrerlöse durch die Flexibilität Ihrer Prozesse erwirtschaften. © Next Kraftwerke

Download

Wer war und ist für die Strom- und Gasversorgung in Deutschland zuständig?

Regelzonen

Die vier Regelzonen in Deutschland. © Next Kraftwerke

Download

Übertragungsnetzbetrieb

Die Aufteilung des Übertragungsnetzbetriebes in Deutschland seit 2012. © Next Kraftwerke

Download

Erdgasmarktgebiete Deutschland

Die aktuellen Erdgasmarktgebiete nach der großflächigen Zusammenlegung in Deutschland. © Next Kraftwerke

Download

Stromversorgung und Netzbetrieb 2002

Aufteilung Stromversorgung und Netzbetrieb im Jahr 2002. © Next Kraftwerke

Download

Stromversorgung und Netzbetrieb 1995

Aufteilung Stromversorgung und Netzbetrieb im Jahr 1995. © Next Kraftwerke

Download

Stromversorgung und Netzbetrieb 1948

Aufteilung Stromversorgung und Netzbetrieb im Jahr 1948. © Next Kraftwerke

Download

Stromversorgung DDR

Stromversorgung und Netzbetrieb in der DDR. © Next Kraftwerke

Download

Hinweise zur Nutzung der Grafiken: Wir möchten Sie bitten zu beachten, dass die hier zum Download bereit stehenden Grafikdateien ausschließlich der redaktionellen Nutzung dienen. Eine Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Weitergabe an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung sind nur mit schriftlicher Einwilligung durch den Urheberrechtsinhaber des zum Download bereit stehenden Materials gestattet.