Blogbeiträge zum Thema Strombörse

Steigende Strompreise – Motor für den Erneuerbaren Ausbau

Seit einigen Monaten geht es bei den Strombörsenpreisen nur in eine Richtung: steil nach oben. Im Juli 2021 betrug der durchschnittlich gehandelte Strompreis an der EPEX Spot 81,37 Euro pro Megawattstunde (MWh). Im Gespräch mit unserem Stromhändler Jan Egidi gehen wir dieser Entwicklung auf den Grund und sprechen darüber, was dieser Trend für die Erneuerbaren bedeutet. (Veröffentlicht am 12. August 2021 von Verena, Jan)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Lastmanagement: Negative Preise als Chance für flexible Stromverbraucher

In den letzten Monaten traten vermehrt negative Preise an der Strombörse auf. Diese Entwicklung ist für flexible Großverbraucher wie unseren Kunden den Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung eine Chance, die Preise in der Strombeschaffung zu senken. Über die Trading-Plattform NEXTRA beobachtet das Unternehmen die Entwicklung der Marktpreise und kann diese im günstigen Moment fixieren. Im Interview schildert Christoph Drusenbaum, Ingenieur im Förder- und Aufbereitungsbetrieb des Zweckverbands, wie das Lastmanagement in der Praxis aussieht. (Veröffentlicht am 11. August 2021 von Verena)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Negative Strompreise

Was sind negative Strompreise und wie entstehen sie? Definition Negative Strompreise können seit 2008 an den kurzfristigen Strombörsen (Day-Ahead und Intraday-Markt) entstehen. Sie treten auf, wenn die Stromerzeugung den Stromverbrauch überschreitet. Wer bei negativen Marktpreisen Strom einspeist, erhält keine Erlöse, sondern muss für seinen eingepreisten Strom bezahlen. Negative Strompreise kommen meistens bei einer hohen Einspeisung Weiter (Veröffentlicht am 16. Juni 2020 von Marie Volkert)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Den Redispatch zu Markte tragen?

Zum Jahresbeginn wies der Tagesspiegel auf die Widerspenstigkeit des deutschen Bundeswirtschaftsministeriums bei der Umsetzung von EU-Vorgaben zur Einführung einer „marktbasierten Beschaffung“ von Redispatch-Kapazitäten hin. Aber wäre „frisch vom Markt“ wirklich alles besser beim Thema Redispatch? (Veröffentlicht am 3. Februar 2020 von Jan, Christian)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Strompreis

Strompreis Definition Den allgemein bekannten Strompreis zahlen Endkunden für die Belieferung mit elektrischer Energie – energiewirtschaftlich betrachtet steckt aber noch viel mehr hinter diesem Begriff. Denn Stromproduzenten, Stromverbraucher und Stromhändler meinen nicht zwangsläufig denselben Betrag, wenn sie vom „Strompreis“ sprechen: So gibt es neben dem Verbrauchstrompreis vor allem noch den Börsenstrompreis. Wir erklären auch, woraus Weiter (Veröffentlicht am 19. März 2019 von Christian Sperling)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Arbitrage

Was ist Arbitrage? Definition Wer Arbitrage betreibt, versucht durch das Nutzen von Preisunterschieden eines Guts an unterschiedlichen Marktplätzen Gewinne zu erzielen. Eine Möglichkeit zur Arbitrage besteht, wenn die Preisunterschiede zwischen den Teilmärkten die anfallenden Transaktions- und Transformationskosten überschreiten und demnach lohnend sind. Die Märkte können zeitlich, räumlich oder sachlich voneinander getrennt sein. Reine Arbitragegeschäfte sind Weiter (Veröffentlicht am 6. März 2018 von Christian Sperling)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Hedging

Was ist Hedging? Definition Ein Hedging, auch Hedgegeschäft oder Sicherungsgeschäft genannt, ist im Stromhandel eine zweite Transaktion zur Absicherung einer ursprünglichen Transaktion. In der Regel ist die zweite Transaktion ein Termingeschäft. Die Transaktionen werden dabei gegenübergestellt, um das Risiko der einen Transaktion mit der Chance der zweiten auszugleichen. Der Hedge sichert die ursprüngliche Transaktion gegenüber Weiter (Veröffentlicht am 19. Januar 2018 von Christian Sperling)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Merit-Order

Was bedeutet Merit-Order? Definition Als Merit-Order bezeichnet die Energiewirtschaft die Einsatzreihenfolge der stromproduzierenden Kraftwerke auf einem Stromhandelsplatz, um die wirtschaftlich optimale Stromversorgung zu gewährleisten. Die Merit-Order orientiert sich an den niedrigsten Grenzkosten, also der Kosten, die bei einem Kraftwerk für die letzte produzierte Megawattstunde anfallen. Die Merit-Order ist darum unabhängig von den Fixkosten einer Stromerzeugungstechnologie. Weiter (Veröffentlicht am 8. Juni 2016 von Christian Sperling)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Day-Ahead-Handel

Was bedeutet Day-Ahead-Handel? Definition Unter dem Begriff Day-Ahead-Handel versteht man den Handel von Strom für den folgenden Tag, der an der EPEX Spot in Paris (Spotmarkt der European Power Exchange), an der EXAA in Wien oder im OTC (Over-the-Counter-Handel) über außerbörslich ausgehandelte Verträge stattfindet. Stellenweise wird auch der Begriff Auktionsmarkt verwendet. Ablauf und Produkte des Weiter (Veröffentlicht am 8. Mai 2014 von Next Kraftwerke)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Intraday-Handel

Was ist der Intraday-Handel? Definition Der Intraday-Handel von Strom findet sowohl an Spotmärkten wie der EPEX Spot (Spotmarkt der European Power Exchange) statt als auch im OTC-Handel (Over-the-Counter), also über außerbörslich ausgehandelte Verträge zwischen Stromkäufern und -verkäufern. Er bezeichnet den kontinuierlichen Kauf und Verkauf von Strom, der noch am gleichen Tag geliefert wird. Man spricht Weiter (Veröffentlicht am 8. Mai 2014 von Next Kraftwerke)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Spotmarkt (EPEX Spot)

Was ist ein Spotmarkt? Definition Auf dem zentraleuropäischen Spotmarkt für Energie, der European Power Exchange (EPEX SPOT) in Paris, werden kurzfristig lieferbare Strommengen gehandelt. Dort stehen sich, wie auf jedem Marktplatz, Käufer und Verkäufer gegenüber, wobei der Großteil des Handels von Strom heute nicht mehr auf dem Parkett stattfindet, sondern computergesteuert oder telefonisch abläuft. Die Weiter (Veröffentlicht am 11. April 2012 von Next Kraftwerke)
Hier geht's zur vollen Meldung.

Energiebörse (EEX)

Wie funktioniert die Energiebörse EEX? Definition Die Leipziger Energiebörse (European Energy Exchange - EEX) ist der größte Marktplatz für in Deutschland produzierten Strom. An ihr wird Strom aus Deutschland, aber auch aus vielen anderen Ländern, frei gehandelt. Wo und wie wird Strom an der EEX gehandelt? Inzwischen hat sich die EEX darüber hinaus zu einem Weiter (Veröffentlicht am 19. August 2011 von Next Kraftwerke)
Hier geht's zur vollen Meldung.