Next Pool öffnet sich für den Schweizer Regelenergiemarkt


Next Kraftwerke und die Berner Rezek-Solutions GmbH gründen das Joint Venture Suisse Next GmbH in Bern, um das Virtuelle Kraftwerk Next Pool auch am Schweizer Regelenergiemarkt einzusetzen

Erneuerbare Energien bündeln und für den Regelenergiemarkt bereitstellen: Was Next Kraftwerke in Deutschland bereits seit 2010 mit dem Virtuellen Kraftwerk Next Pool praktiziert, wird die Suisse Next in Zukunft auch auf dem Schweizer Energiemarkt vorantreiben. Als neuer Akteur baut das Joint Venture ein Virtuelles Kraftwerk auf, in dem es kleinere Erzeuger Erneuerbarer Energie und flexible Stromverbraucher in der Schweiz zu einem Schwarm vernetzt.

Die Suisse Next GmbH tritt in einen umkämpften Markt ein. Trotzdem sind die Startbedingungen für das junge Unternehmen mit Sitz in Bern dank der engen Beziehung zu dem deutschen Mutterhaus und der Kooperation mit Rezek-Solutions gut. Marian van der Elst, Geschäftsführer der Suisse Next GmbH, erklärt warum: „Mit der Next Box steht uns eine seit Jahren bewährte Steuerungseinheit zur Verfügung, mit der wir flexible Produzenten und Verbraucher jederzeit ansteuern. Durch die Verzahnung des Informationsflusses an das zentrale Leitsystem des Next Pools und mit Hilfe der Kölner Handelsabteilung von Next Kraftwerke können zukünftig auch Schweizer Stromproduzenten und Stromverbraucher die besten Marktpreise erzielen.“

Auch Schweizer Kunden erhalten zukünftig über das Virtuelle Kraftwerk Next Pool und den Kölner Trading Floor einen Zugang zu kurzfristigen Strommärkten und den Regelenergiemärkten

Hendrik Sämisch, Gründer und Geschäftsführer von Next Kraftwerke, sieht in der Gründung der Suisse Next GmbH einen weiteren Schritt zur Harmonisierung der europäischen Strommärkte: „Weder Strom noch Daten machen an den Landesgrenzen Halt. Schon heute laufen Daten aus rund 150 Einheiten im europäischen Ausland in unserer Kölner Zentrale zusammen. Mit der Ausweitung unseres Virtuellen Kraftwerks in die Schweiz werden wir unser Portfolio an vernetzten Teilnehmern des Next Pools in Europa konsequent erweitern.“

Das Know-How zum Schweizer Energiemarkt bringt Suisse Next mit ausgewiesenen Energieexperten des Kooperationspartners Rezek Solutions selbst mit. Das Ziel in den kommenden Monaten ist, möglichst viele Schweizer Produzenten und Verbraucher als Teilnehmer im Virtuellen Kraftwerkspool zu gewinnen.

Next Kraftwerke GmbH | Jan Aengenvoort | Tel. +49 221 820085 850 | aengenvoort[at]next-kraftwerke.de | www.next-kraftwerke.de
Suisse Next GmbH | Wasserwerkgasse 5 | 3011 Bern | Schweiz | Marian van der Elst | Tel. +41 (33) 5332990 | vanderelst[at]suisse-next.ch | www.suisse-next.ch

Von

Next Kraftwerke betreibt als digitaler Versorger eines der größten Virtuellen Kraftwerke in Europa. Im Next Pool sind rund 4000 dezentrale Stromerzeuger und -verbraucher über eine Plattform vernetzt und somit über das eigens entwickelte Leitsystem steuerbar. Mit einer vernetzten Erzeugungsleistung von 2800 Megawatt trägt Next Kraftwerke zum Ausgleich von Frequenzschwankungen im Netz bei. Zusätzlich optimiert das Kölner Unternehmen Stromproduktion und -verbrauch der vernetzten Kunden anhand von Preissignalen und handelt über den eigenen 24/7-Stromhandel deren Strom an verschiedenen europäischen Börsen (z.B. EPEX und EEX).