Börsenpreisoptimierter Strombezug: eeMobility setzt auf den variablen Stromtarif Best of 96 von Next Kraftwerke


Veröffentlicht am 10. Mai 2016

Variabler Stromtarif Elektromobilität E-Mobility

Die Next Kraftwerke GmbH, Betreiber eines der größten Virtuellen Kraftwerke Europas, stellt flexibel Grünstrom für Ladelösungen des Münchener Start-up-Unternehmens eeMobility zur Verfügung.

Next Kraftwerke und eeMobility realisieren auf Basis des variablen Stromtarifs „Best of 96“ hochflexible Beschaffungsmöglichkeiten für den Strombezug und sind damit Vorreiter bei der Verknüpfung von Mobilität und Energiewende. eeMobility plant, errichtet und betreibt Ladelösungen für Elektrofahrzeuge. In Abstimmung mit Marktsignalen von Next Kraftwerke errechnet eeMobility über intelligente Algorithmen Ladeprofile zum Aufladen von Elektrofahrzeugen. eeMobility setzt diese unter anderem bei einer regionalen Elektrobusflotte ein. Beim Laden der Elektrobusse werden Fahrzeug- und Fahrtrouteninformationen mit Viertelstunden-Strompreisen zu einem energiewirtschaftlich optimierten Ladeprofil zusammengeführt, indem Next Kraftwerke und eeMobility laufend Strompreise und Fahrpläne austauschen. Die beiden Unternehmen schaffen damit eine intelligente Vernetzung von Virtuellem Kraftwerk und Speicher in Form von Fahrzeugbatterien. Der Strom ist zu 100 Prozent Grünstrom aus dem Next Pool, so dass die Fahrzeuge vollständig CO2-neutral fahren.
„Speicher und E-Mobilität sind wichtige Aspekte der Energiewende. Bislang kommen diese beiden Aspekte in der Debatte häufig zu kurz. Wir freuen uns daher mit eeMobility dieses Konzept umzusetzen und so weitere wichtige Schritte in eine dezentrale Energieversorgung zu gehen. Mit diesem Projekt finden die Sektoren Verkehr und Strom zusammen und zeigen, dass Sektorkopplung mit intelligenten Konzepten marktfähig ist“, sagt Jochen Schwill, Geschäftsführer von Next Kraftwerke.
„Wir verbinden Mobilität und Energiewende zu Lösungen, die den Einstieg in die Elektromobilität leicht machen. Mithilfe des flexiblen Strombezugsmodells realisieren wir darüber hinaus eine effiziente Nutzung der Batterien als flexible Abnehmer sowie Kostenvorteile für unsere Kunden“, erklärt Klaus Huber, Geschäftsführer von eeMobility.

Next Kraftwerke GmbH
Next Kraftwerke betreibt als digitaler Versorger eines der größten Virtuellen Kraftwerke in Europa. Im Next Pool sind rund 3000 dezentrale Stromerzeuger und -verbraucher über eine Plattform vernetzt und somit über das eigens entwickelte Leitsystem steuerbar. Mit einer vernetzten Erzeugungsleistung von 2000 Megawatt trägt Next Kraftwerke zum Ausgleich von Frequenzschwankungen im Netz bei. Zusätzlich optimiert das Kölner Unternehmen Stromproduktion und -verbrauch der vernetzten Kunden anhand von Preissignalen und handelt über den eigenen 24/7-Stromhandel deren Strom an verschiedenen europäischen Börsen (z.B. EPEX und EEX).

eeMobility GmbH
Das Münchner Start-up Unternehmen eeMobility GmbH bietet Mobilitätsleistungen für Elektrofahrzeuge. Die eeMobility macht energiewirtschaftliche Potentiale der Elektromobilität für alle nutzbar. Für seine Kunden errichtet und betreibt das Unternehmen Ladelösungen, damit Elektrofahrzeuge wirtschaftlich und ökologisch unterwegs sind. Garantiert grüner Fahrstrom ist inklusive. eeMobility betreibt derzeit mehr als 50 Ladepunkte mit energiewirtschaftlicher Optimierung. Die Kunden der eeMobility sind über 500.000 km mit intelligenten Ladelösungen gefahren.

eeMobility wurde im Januar 2015 von Robin Geisler und Klaus Huber gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in München beschäftigt derzeit sieben Mitarbeiter. Die beiden Gründer sind seit vielen Jahren in der Energiewirtschaft tätig und fokussieren sich auf Dienstleistungen rund um erneuerbare Energien. Das Unternehmen ist bei den GreenTec Awards 2016 in den Kategorien „Automobilität“ und „Start-up“ unter den TOP 10.
„Unser Ziel ist es, mit komfortablen Paketlösungen Fahrern den Einstieg in die Zukunft der Mobilität zu erleichtern und die Marktentwicklung zu fördern.“
Eben easy.electric.

Kontakt

Next Kraftwerke GmbH | Jan Aengenvoort | Tel. +49 221 820085 50 | aengenvoort[at]next-kraftwerke.de | www.next-kraftwerke.de

Next Kraftwerke
von

Next Kraftwerke betreibt als digitaler Versorger eines der größten Virtuellen Kraftwerke in Europa. Im Next Pool sind tausende dezentrale Stromerzeuger und -verbraucher über eine Plattform vernetzt und somit über das eigens entwickelte Leitsystem steuerbar. Mit der vernetzten Erzeugungsleistung trägt Next Kraftwerke zum Ausgleich von Frequenzschwankungen im Netz bei. Zusätzlich optimiert das Kölner Unternehmen Stromproduktion und -verbrauch der vernetzten Kunden anhand von Preissignalen und handelt über den eigenen 24/7-Stromhandel deren Strom an verschiedenen europäischen Börsen (z.B. EPEX und EEX).