Eine Branche im Wandel

Die Jahrestagung des Fachverbands BIOGAS stand ganz im Zeichen des EEG 2012

Zum ersten Mal nahm Next Kraftwerke vom 10.-12. Januar 2012 am größten Treffen der deutschen Biogasbranche in Bremen teil. Das große Gesprächsthema der Fachtagung, bei der sich über 7000 Besucher und über 400 Aussteller austauschten, war das EEG 2012 und seine Auswirkungen auf die Biogasbranche. Dabei trafen durchaus verschiedene Sichtweisen aufeinander, da viele Betreiber noch unsicher sind, ob ihnen die Gesetzesnovelle eher Vorteile bringt oder doch die Risiken überwiegen. Jochen Schwill, Co-Geschäftsführer und Co-Gründer von Next Kraftwerke, berichtete daher am Abschlusstag der Fachmesse während einer Podiumsdiskussion zum Thema “Direktvermarktung” aus der Praxis im Umgang mit dem neuen EEG, vor allem bezüglich des Marktprämienmodells und der Vermarktung von negativer Regelenergie aus Biogasanlagen. Die ersten konkreten Erfahrungen mit der Direktvermarktung von Biogasstrom seien positiv zu bewerten, meinte Schwill, auch wenn in der Biogasbranche sicherlich noch weitaus mehr Zurückhaltung als in der Windenergiebranche herrsche, was einen Umstieg in das neue Marktprämienmodell angehe. Er rate den Betreibern dazu, den Einstieg in das Marktprämienmodell in einem ersten Schritt ohne Beantragung der Flexibilitätsprämie zu gehen, da der Erhalt der Prämie in den meisten Fällen mit technischen und vor allem auch strategischen Eingriffen in das Biogasgeschäft verbunden sei. Zwar sei die Flexibilitätsprämie eine weitere zusätzliche Erlösmöglichkeit und auch ökologisch sinnvoll, könne aber auch zu einem späteren Zeitpunkt noch beantragt werden, sobald Betreiber und Händler gemeinsam eine erste Bilanz der Direktvermarktung gezogen hätten. Diese Einschätzung wurde von den Zuhörern, darunter auch zahlreiche Kunden von Next Kraftwerke, in diversen Wortmeldungen durchaus bestätigt.
Auch am Tagungsstand von Next Kraftwerke herrschte ein reger Gedankenaustausch zwischen Anlagenbetreibern und den Kölner Stromhändlern. Neben informativen Gesprächen kam es dort auch bereits zu konkreten Verhandlungen, um den Next Pool, das virtuelle Kraftwerk aus EE-Stromerzeugungsanlagen, weiter wachsen zu lassen. Um auch Anlagenbetreiber in Süddeutschland zu erreichen, nimmt Next Kraftwerke am 13. Februar 2012 an der Informationsveranstaltung “Direktvermarktung von Strom” der Regionalgruppe Bayerisch-Schwaben Nord in Oberndorf am Lech teil.